Intru­men­tal­un­ter­richt

All­ge­mein

Nach der Grund­aus­bil­dung (Block­flö­ten­kurs) folgt die wei­te­re Aus­bil­dung an einem Instru­ment der Wahl. Es kön­nen Holz­blas­in­stru­men­te wie z.B. Oboe, Kla­ri­net­te, Fagott, Quer­flö­te oder Saxo­phon sowie Blech­blas­in­stru­men­te wie z.B. Trom­pe­te, Tuba, Tenor­horn oder Wald­horn erlernt wer­den. Der Unter­richt wird durch einen qua­li­fi­zier­ten und gut aus­ge­bil­de­ten Musik­leh­rer in Ein­zel- und Grup­pen­un­ter­richt gelei­tet.

Vor­aus­set­zung

Als Vor­aus­set­zung für den Instru­men­tal­un­ter­richt muss eine musi­ka­li­sche Grund­kennt­nis vor­han­den sein, wie sie im Rah­men des Block­flö­ten­un­ter­rich­tes ver­mit­telt wird. Soll­te Ihr Kind bereits an einer ande­ren Schu­le eine musi­ka­li­sche Grund­aus­bil­dung erwor­ben haben ist dies auch aus­rei­chend. In die­sem Fal­le soll­ten Sie uns jedoch im Vor­feld anspre­chen, um die Anfor­de­run­gen bzw. die benö­tig­ten Grund­kennt­nis­se mit uns abzu­glei­chen, damit der Ein­stieg in den Instru­men­tal­un­ter­richt ohne Pro­ble­me ver­läuft.

Instru­men­ten­wahl

Ihr Kind soll­te sich früh­zei­tig über die Wahl sei­nes Instru­men­tes Gedan­ken machen, so dass nach der Grund­aus­bil­dung direkt mit dem Instru­men­tal­un­ter­richt begon­nen wer­den kann.

Jähr­lich ver­an­stal­tet der Musik­ver­ein in der Mit­te des Jah­res eine Instru­men­ten­vor­stel­lung, bei der Instru­men­te vor­ge­führt wer­den aber auch aus­pro­biert wer­den kön­nen.

Alter­na­tiv kön­nen wir mit den Block­flö­ten­schü­lern eines unse­rer Orches­ter bei den Pro­ben besu­chen, um die jewei­li­gen Instru­men­te ken­nen­zu­ler­nen.IMG_9757

Instru­men­te wer­den in der Regel auf­grund von schlech­ten Erfah­run­gen nicht vom Ver­ein gestellt oder ver­lie­hen. Das jewei­li­ge Instru­ment müs­sen sie im Vor­feld an ande­rer Stel­le kau­fen bzw. lei­hen. Bei teu­ren so genann­ten Man­gelin­stru­men­ten (Instru­men­te die in den jewei­li­gen Orches­tern nicht bzw. nur gering­fü­gig vor­han­den sind wie z.B. Oboe, Fagott, Wald­horn…) kön­nen wir Ihnen bei der Beschaf­fung und Finan­zie­rung behilf­lich sein. Bit­te spre­chen Sie unse­re Jugend­war­te an.

Unter­richt

Grund­sätz­lich bie­ten wir Ein­zel- und Grup­pen­un­ter­richt an. Die ein­zel­nen Unter­richts­zei­ten pro Schü­ler kön­nen dabei je nach Wunsch und Anfor­de­run­gen zwi­schen 20 und 40 Minu­ten vari­ie­ren. In der Grup­pe addie­ren sich die ein­zel­nen Unter­richts­zei­ten der Schü­ler, z.B. 3 Schü­ler a’ 15min -> 45min Grup­pen­un­ter­richt. Die Ein­tei­lung der Grup­pen wird durch uns vor­ge­nom­men und nach Kön­nen, Fähig­keit, Instru­ment der ein­zel­nen Schü­ler zusam­men­ge­stellt. Es wer­den Grup­pen mit max. 3 Schü­lern gebil­det. Beim Ein­zel­un­ter­richt ist die kleins­te Unter­richts­ein­heit 20 Minu­ten.

Der Unter­richt wird von qua­li­fi­zier­ten Lehrern/Ausbildern gelei­tet.

Der Unter­richt fin­det je nach Leh­rer und Instru­ment an ver­schie­de­nen Wochen­ta­gen statt. Die Unter­richts­zei­ten wer­den in Abstim­mung mit den Leh­rern und den Schü­lern indi­vi­du­ell fest­ge­legt.

Die Unter­richts­räu­me befin­den sich im Kel­ler der Wese­ker Real­schu­le. Dort fin­det der wöchent­li­che Unter­richt statt. In den Feri­en fin­det in der Regel kein Unter­richt statt. Übers Jahr gese­hen fin­den ins­ge­samt min­des­tens 40 Unter­richts­stun­den pro Schü­ler statt.

Unse­re aktu­el­len Aus­bil­dungs­kos­ten kön­nen Sie dem Punkt -Kos­ten- ent­neh­men.

Haben sie Inter­es­se?

Wen­den Sie sich an unse­re Jugend­war­te, Anna Schmal­ö­er und Marc Wel­ler­mann, oder nut­zen sie das fol­gen­de Kon­takt­for­mu­lar, um die­se zu kon­tak­tie­ren. Sie bespre­chen dann alle wei­te­ren Ein­zel­hei­ten mit Ihnen und las­sen Ihnen ger­ne eine Bei­tritts­er­klä­rung zu kom­men.