Deutsches Musikfest in Osnabrück

Veröffentlicht am

Ein tolles Woch­enende durften wir zusam­men mit mehreren tausend Musik­erin­nen und Musik­ern beim Deutschen Musik­fest in Osnabrück ver­brin­gen.

Den Auf­takt machte unser Jugen­dorch­ester am Fre­itag beim Wer­tungsspiel. Unter der Leitung von Paul Gre­goor trat­en unsere “Jung­bläs­er” in der Kat­e­gorie 2 an und erhiel­ten von der Jury das Prädikat “mit sehr gutem Erfolg” für ihre Dar­bi­etung der Stücke “Tri­anon” und “Ade­bars Reise”. Eine super Leis­tung!

Am Sam­stag um 11 Uhr fol­gte das Wer­tungsspiel des Haup­torch­esters in der Kat­e­gorie 4 (Ober­stufe). Unser Diri­gent Robert Unner­stall hat­te uns top vor­bere­it­et, so dass wir sehr opti­mistisch unserem Auftritt ent­ge­gen­sa­hen. Die sehr anspruchsvollen Wer­tungsrichter bew­erteten unseren Vor­trag der Stücke “Rey­nard the Fox” und “Ori­en­t­ex­press” mit “gut”. Auch wenn wir uns sicher­lich eine etwas bessere Bew­er­tung erhofft hat­ten, waren wir uns doch let­ztlich einig, dass wir richtig gute und schöne Blas­musik gemacht haben. Dementsprechend wurde nach dem Wer­tungsspiel ordentlich gefeiert!

Am Son­ntag waren wir dann beim großen Finale dabei: zusam­men mit 62 anderen Musik­grup­pen gab es ein Gemein­schaft­skonz­ert auf dem Osnabrück­er Dom­platz. Ehren­gast Bun­de­spräsi­dent Frank-Wal­ter Stein­meier lauschte genau­so wie die vie­len tausend Zuschauer den Klän­gen dieses riesi­gen Orch­esters! Abschließend ging es dann mit Marschmusik durch die volle Osnabrück­er Innen­stadt. Ein tolles Erleb­nis!

An dieser Stelle bedanken wir uns ganz her­zlich für die per­fek­te Organ­i­sa­tion dieses Woch­enen­des bei unserem Orga-Team, unseren “Gast­spiel­ern” und natür­lich bei unseren Diri­gen­ten Robert und Paul!